Die BODYVISION Technology GmbH hat im Zuge jahrelanger Vorarbeiten mit “BODYVISION” eine inno­vative und revolutionäre einlagige Fläche mit einer mehrschichtigen Bindungskonstruktion entwickelt, welche eine hohe Saugfähigkeit und Auslaufsicherheit bietet sowie ressourcenschonend und effizient zu produzieren ist. Zudem wird Geruchsbildung und die Vermehrung von Bakterien verhindert.


Die multifunktionale Mehrlagenkonstruktion wurde zunächst nur für den Einsatz im Bereich von Inkontinenzwäsche entwickelt und hat in diesem Segment ein großes Potenzial, aufgrund seiner Innovation und Vorteilhaftigkeit gegenüber bereits etablierten Einweg- und Wettbewerbsprodukten.

BODYVISION bietet sich auch für den Einsatz in weiteren Bereichen an, in denen die Produkteigenschaften des mehrlagigen Gestricks gut eingesetzt werden können. Hierzu zählen neben der Inkontinenzwäsche auch Produkte wie OP-/oder Betteinlagen, Wäsche für Sportler und den militärischen Einsatz sowie Decken und Unterlagen für Haustiere.

Im Zuge des angestrebten Markteintritts, wird BODYVISION national und international als führende Technologie über ein Lizenzmodell sowie über Private Labels in den vorgenannten Einsatzgebieten etabliert.


Entwicklung von innovativen textilen Lösungs­konzepten.Erforschung, Herstellung von patentfähigen funktionalen Textilien für unterschiedliche Anwendungsgebiete, wie Inkontinenz, Medizin und Klinik, Sport, Veterinär, Militär, uvm.


2011

Kooperationsgespräche der späteren Gründer der BODYVISION Technology GmbH mit einem portugiesischen Hersteller bezüglich einer neuartigen Entwicklung waschbarer und saugfähiger Unterwäsche zum Einsatz bei Blasenschwäche und Inkontinenz.

2012

Erste Planungen für eine gesonderte Vertriebsschiene der geplanten Neuentwicklung als Teilbereich des bereits damals durch die Gründerfamilie geführten eigenen Textilvertriebs mit dem Schwerpunkt Underwear und Sportswear.

2013

Vertragsgespräche mit dem portugiesischen Hersteller, jedoch erfolglose Testphase für das Produkt mit dem Endergebnis eines Planungsstops, da das Produkt gravierende Qualitätsmängel aufwies.

2014

Qualitätsprüfung aller am Markt vorhandenen Produkte im Bereich Inkontinenz, welche die Mangelhaftigkeit aller Produkte am Markt aufzeigte; danach vorerst Auflösung der bereits aufgebauten Vertriebsschiene.

2015/2016

Forcierung der Idee zur Entwicklung einer eigenen Produktlinie waschbarer Inkontinenzwäsche; Fokus auf der Verbesserung bestehender Konkurrenzprodukte durch geeignete Materialkombinationen.

2017/2018

Gründung der BODYVISION Technology GmbH mit dem Ziel der Entwicklung und Vermarktung einer neuartigen Fläche für den Einsatz im Bereich Inkontinenz. Beginn der Forschungskooperation mit der Fachhochschule Niederrhein zur Produktentwicklung, parallel Erstellung von Marktanalysen.

2019/2020

Forschungs- und Entwicklungsauftrag für die Fachhochschule Niederrhein aus eigenen Mitteln der Gründerfamile; im Nachgang Analyse der Konkurrenzprodukte und Entwicklung eines innovativen, wiederverwendbaren und umweltfreundlichen, mehrschichtigen Textils.

2020

Erfindungs- und Patentanmeldung der Technologie mit dem Markennamen „BODYVISION“

2021

Medical System.Protect24 GmbH wird BODYVISION Technology GmbH


Lara ZampeseManaging Director

Lara Zampese absolvierte 2008 erfolgreich ihr Masterstudium im Bereich International Business in Schweden und baute ihre Kompetenzen in den Bereichen Marketing, Kundenzufriedenheit und Vertrieb anschließend in Italien aus. Nach ihrer Tätigkeit als Senior Export Managerin von 2009 bis 2013, gründete sie 2014 ein rumänisches Unternehmen und war dort bis 2018 als Geschäftsführerin für die Auswahl internationaler Marken und deren Vermarktung in Osteuropa sowie für die Führung des Marketing-und Vertriebsteams verantwortlich. 2015 – 2018 waren ebenfalls von ihrer Beratertätigkeit bei der Visionnaire Consulting GmbH geprägt, bis Sie 2017 als Geschäftsführerin bei der BODYVISION Technology GmbH einstieg. Sie zeichnet verantwortlich für die Bereiche Research & Development, Quality Management, Corporate Social, Responsibility und Supply Chain Management.

Ann-Catherin Büschkens-GötzOrganisations & Operations

Ann-Catherin Büschkens-Götz hat frühzeitig betriebswirtschaftliche Praxiserfahrungen sammeln können und nach erfolgreichem Abschluss ihres Wirtschaftsabiturs zunächst eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Ihr anschließendes Studium der Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing und Personalmanagement schloss sie 2020 erfolgreich ab. Während ihres Studiums übernahm sie die Geschäftsführerung bei der Visionnaire Consulting. Seit 2020 unterstützt sie die BODYVISION Technology GmbH in den Bereichen Organisations & Operations.